Rundbriefkasten

Die Wäsche ist nicht sehr sauber

9 Kommentare

Ein junges Paar zieht in eine neue Nachbarschaft. Am nächsten Morgen, während sie ihr
Frühstück essen, sieht die junge Frau, wie ihre Nachbarin draußen ihre Wäsche aufhängt.

“Die Wäsche ist nicht sehr sauber; sie weiß nicht, wie man richtig wäscht. Vielleicht
braucht sie ein besseres Waschmittel.”

Ihr Mann sieht zu und bleibt ruhig. Jedes Mal, wenn ihre Nachbarin ihre Wäsche aufhängt,
um sie zu trocknen, gibt die junge Frau die gleichen Kommentare von sich.

Einen Monat später ist die Frau überrascht, als sie eine schöne, saubere Wäsche auf der
Leine zu sehen bekommt und sagt zu ihrem Mann: 
“Schau mal, sie hat endlich gelernt,
wie man richtig wäscht. Ich frage mich, wer ihr das beigebracht hat? ”

Der Mann erwidert: “Ich stand heute Morgen früh auf und habe unsere Fenster geputzt.”

Paulo Coelho

Quelle

Advertisements

9 Kommentare zu “Die Wäsche ist nicht sehr sauber

  1. Ja, so funktionieren unsere Boxen. – Sie filtern alles, was wir sehen können durch ihren Filter, vergessen, dass wir solch einen Filter haben und nehmen alles, was wir durch diesen Filter sehen, als wahr. Das ganze nennt sich Identifikation.

  2. Ja, lieber Felix, ohne Filter nehmen wir wohl NICHTS wahr …
    Erziehung, – – – kulturelle Prägungen – – – Denken, was gut oder schlecht, richtig oder falsch ist – – – Meinungen – – –

    Zum nächsten „expand the box – Training“ werde ich nicht kommen, da mir ein PAG – Kurs wichtiger ist.

    Sei lieb gegrüßt
    🙂

    the box

  3. Nette und auch sehr „liebenswerte“ Geschichte……Klaro soweit !!!…….

    ….aber „WAS“ erbringt es uns nun ?……..bezüglich unserer „Weiter-Entwicklung“ ???…….

    Wer noch „nicht“ einmal „alle Acht Schleier“ des „Diesseits“ durchblickt (durchstoßen) hat ?………..was sollte man Demjenigen weiterführend beibringen oder erzählen wollen ???……wie es dann „feinstofflich“, danach weiterhin so von Statten geht ?……. ?

    …ich mag` es wirklich sehr „einfach“…..und meist,…ist es auch so !……..aber leider nicht auch in „jedem“ Falle !!!

    …..und eine diesbezügliche „Wiederkunft“…..ist hierbei auch nicht ganz auszuschließen !!!……. 🙂

    ….lg…..johannes 🙂

    • Was es bringt? Mit dieser Parabel wollte ich lediglich darauf hinweisen, dass man mit Beurteilungen und Du-Botschaften vorsichtig sein sollte. Siehe Stefans und Dein Blog …

      Das „eigentliche Sein“ sehen wir gemäß Kants „Kritik der reinen Vernunft“ nur durch Schleier …

  4. Ich mag dieses Foto…einfach nur schön….so ein schönes Fenster in den Garten will ich auch mal „mein“ nennen dürfen wollen können…..

  5. Nein gehe ich nicht. Aber das besagte Buch hat mir viel diesbezüglich aufgezeigt und ich versuche es auch immer wieder zu leben. Bin nicht so der Seminar-Typ. War früher zwar auch öfter auf Seminaren jeglicher Art, habe aber dann gemerkt, dass es nur ein Ansammeln von weiterem Wissen ist. Ich versuche wann immer möglich es in den Alltag zu integrieren. Das Leben selbst ist der beste Seminar-Leiter und erst noch kostenfrei 🙂

  6. „Das Leben selbst ist der beste Seminar-Leiter“

    >

    Mir geht es ähnlich, liebe Sarah. Ich nutze die allermeisten Angebote „auf dem Markt“ aus genau dem gleichen Grund nicht. Doch geschützte Räume, in denen man sich in einer mittragenden Gemeinschaft ausprobieren kann und in denen man mit sich selbst intensiv konfrontiert wird, erachte ich (ein, zweimal im Jahr) als eine große Hilfe.

    Irgendwie weiß ich nicht, wie man die Zitierfunktion hier benutzt oder aktiviert – na ja …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s