Rundbriefkasten

Einfach seiN

Hinterlasse einen Kommentar

Wir müssen alles verlieren, selbst Gott, wenn wir ihn gereinigt von jeder Vorstellung wieder in uns finden wollen.

Quelle

 

 

F: Wie können die Täuschungen der Menschen vernichtet werden?

A: Solange man Täuschungen und ihre Vernichtung sieht, wird man sie nicht los.

F: Ist es möglich, mit dem Weg eins zu sein, ohne Vernichtung der Täuschungen?

A: Solange man über Einssein und Nicht-Einssein nachdenkt, ist man von den Täuschungen nicht frei.

F: Was soll man tun?

A: Nicht-Tun. Das ist es.

F: Was ist es, was ein Buddha vernichtet und was ist es, was er erlangt, damit er Buddha genannt wird?

A: Ohne etwas zu vernichten, ohne etwas zu erlangen ist er bereits ein Buddha.

F: Wenn er nichts vernichtet und nichts erlangt, wie unterscheidet er sich dann von gewöhnlichen Menschen?

A: Sie sind nicht gleich, weil alle gewöhnlichen Menschen fälschlicherweise etwas haben, was sie vernichten wollen, und irrtümlicherweise etwas haben, was sie erlangen wollen.

Niu-t’ou Fa-jung: Dialog über das Auslöschen der Anschauung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s