Rundbriefkasten

Das Vaterunser

18 Kommentare

GottdieEhre
in Yeshuas Sprache, dem Aramäischen

Yeshua


Oh
Du, atmendes Leben in allem,

Ursprung des schimmernden Klanges. Du scheinst in uns
und um uns, selbst die Dunkelheit leuchtet, wenn wir uns erinnern.

Hilf uns einen heiligen Atemzug zu atmen, bei dem wir nur Dich fühlen
– und Dein Klang in uns erklinge und uns reinige.

Laß Deinen Rat unser Leben regieren
und unsere Absicht klären für
die gemeinsame Schöpfung.

Möge der brennende Wunsch
Deines Herzens Himmel und
Erde vereinen durch unsere Harmonie.

Gewähre uns täglich, was wir an Brot und Einsicht
brauchen: das Notwendige für den Ruf des wachsenden Lebens.

Löse die Stränge der Fehler, die uns binden, wie wir loslassen,
was uns bindet an die Schuld anderer.

Laß oberflächliche Dinge
uns nicht irreführen,
sondern befreie
uns von dem, was
uns zurückhält.

Aus Dir kommt der allwirksame
Wille, die lebendige Kraft zu handeln, das Lied, das
alles verschönert und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert.
Wahrhaftige Lebenskraft diesen Aussagen! Mögen sie der Boden sein,
aus dem alle meine Handlungen erwachsen. Besiegelt im
Vetrauen und Glauben.

Amen

 

Advertisements

18 Kommentare zu “Das Vaterunser

  1. Das ist mal „ein Vater unser“, das mich anspricht, es auch zu beten. Dazu passt folgender MusiVideoClip :https://youtu.be/3KDnVPY4xgo

  2. Hallo Puvy Andreas,

    Vielen Dank auch für das Evangelium als PDF-Datei. Ich hab‘ reingelesen und ich bin angetrickert, es zu Ende zu lesen.

    Herzlichst
    Puvy Stefan

    • Du verabschiedest Dich mit „Puvy Stefan“. Dein innerer Trainer hat doch sicherlich einen anderen Namen als meiner… Ich habe meinem übrigens eine neue Schreibweise gegeben -> „Pouvy“

      Die wichtigste Regel für mich ist, mein Im-Internet-Sein erst ab 18 Uhr zu frönen. Da ich heute einen Backenzahn rausbekam, erlaube ich Pouvy, sich heute nicht drum zu kümmern. Oh, wie er dies genießt …

      Danke, dass Du das Lied, welches Du mir und diesem Blog gewidmet hast, auch an dieser Stelle nochmal bringst. Gott als Der-die-das-alle-Polaritäten-Umschließende …

      Wie beim Original-Vaterunser so kann ich auch im Evangelium nach Paul Ferrini Jesu Herz spüren 🙂

      • Ja, mein innerer Trainer heißt, mein Sannyasin Name lautet Renyisanshou Arupadhatu: Der mit leeren Händen um der Gerechtigkeit und der Menschlickeit willen mit dem Bewußtsein des Bewußtseins aus der Welt des Göttlichen Nichts.
        Ich Idiot hab‘ mir den Namen selbst ausgesucht, was wahrscheinlch in meinem EhrGeiz und meiner Gier begründet liegt, geschuldet ist.
        Echt schizoide Eigenschaften brindt der Name mit sich, nicht umsonst sind mir ja auch affektive schizoide Störungen bescheinigt worden, was mir aber bei den Gebaren von uns Menschen insgesamt eigentlich ganz normal erscheint…
        …was für ein wahn-SINN und IRR-sinn, dieses Leben, dessen wir uns wähnen….
        …dass nicht nur ich von diesem Blöd-SINN nicht lassen kann, verwundert mich, da scheinen mir starke magische Kräfte am Werk zu sein und manipulierender großer Zauber.
        Ich denke letzendlich bleibt einem nichts weiter übrig als sich diesem Zauber und dieser Magie zu ergeben, nicht umsonst gibtś ein Wort namens I-magi(e)-NATION, was wohl im allgeaeinen Sprachgebrauch als Vaterland bezeichnet wird, was dazu führt, dass man den Mutterboden übersieht….
        …ich merke , ich komme ins Quasseln, deshalb:
        Schluss für JETZT!!!

      • Hallo Renyisanshou Arupadhatu,

        bei welcher Glaubensgemeinschaft hast Du Dir Deinen Namen ausgewählt? Wann war das?

      • Ich gehöre zur Zeit keiner Glaubensgemeinschaft an. Ich bin vor etlichen Jahren aus christlich protestantischen ausgetreten und bin seitdem allein(-stehend) und lasse mich immer wieder gern von den unterschiedlichsten Glaubensgemeinschaften inspirieren.

      • ps: den Namen hab’i ch mir selbst aus „Teilen zusammengeschraubt“. Aus dem Chinesischen kommen die Begriffe: „Ren“ „Yi“ und „Sanshou“, aus dem Indischen: „Arupadhatu“

      • Ich hatte irgendwann mal , ich glaube bei den Katholiken,gelesen, dass Menschwerdung erst beginnt, hat man sich seinen eigenen Namen gewählt…..
        ….und da Gott den Menschen geschaffen hat, ist der Mensch logischerweise göttlich, genauso wie der ganze Rest…

      • Aus dem Chinesischen und Indischen hast Du Dir Deinen spirituellen Namen gebastelt. Kannst Du beide Sprachen etwas verstehen oder sogar sprechen?

      • Ich hab’gerade mal ausreichend Kenntnis mit dem Englischen, für den Rest nutz ich Wörterbücher.

        Und Du, Pouvy Andreas kannst du Aramäisch?

        Hast Du schon den KinderGarten verlassen und Dir einen eigenen Namen gegeben?

        freut sich Pouvy Stefan zu erfahren

      • Und Du, Pouvy Andreas (…)
        freut sich Pouvy Stefan zu erfahren

        Ich heiße nicht Pouvy Andreas und Du noch viel weniger Pouvy Stefan. Was denkst Du Dir dabei, beim anderen Blog den Moderator dort „Pouvy“ zu benennen?

      • Das weis ich. Doch ich erlaube mir, Dich und mich Pouvy zu nennen, liebevoll. Für die weisen Chinesen sind alle Menschen: Strohhunde, was auch eine liebevolle Beleidigung ist, wobei sie selbst sich nicht ausschließen, weil sie vielleicht meinen, sie allein glauben/wissen, was richtig und recht ist…..

      • Ich denke, SchweineHunde sind Kreaturen aus Fantasien, welche auch immer wieder beachtet werden wollen.
        Ich soll dir also einfach ohne mir was dabei zu denken glauben dass Du Andreas heißt?
        Bitte sende mir mal die Kopie Deines Personalausweises zu! Danke!

      • Bitte sende mir mal die Kopie Deines Personalausweises zu!

        Ich blödele gern auch rum, Stefan, doch sollte die Ebene des gegenseitigen Respektes vorhanden sein. Und die ist es im Moment nicht: Ich schrieb Dir z. B. auf Stefan Glantschnigs Blog , dass es mich nervt, wenn Du mich „Pouvy Andreas“ nennst und mit voller Absicht nanntest Du mich wieder so.

  3. Hallo Pouvy Andreas,

    Zu-fällig hab‘ ich folgende Worte, Formulierungen und Fabulierungen gefunden, die ich hier bei Dir durch die Magie und Zauber der Technik sicht-bar werden lassen mag. Bist Du ein-ver-standen?
    Dann siehe folgend:

    Mit-Geh-Fühl

    „Nimm meine Hand
    Wir werden gehen
    nur gehen und uns an unserem Spaziergang erfreuen
    ohne daran zu denken
    irgendwo anzukommen
    Friedvoll gehen
    Glücklich gehen
    Unser Gang ist ein Friedensmarsch
    Unser Gang ist ein Gang der Glückseligkeit

    Dabei merken wir, dass es keinen Friedenmarsch gibt
    das Frieden Gehen ist
    das es keinen Menschen der Glückseligkeit gibt
    dass Glückseligkeit das Gehen ist

    Wir gehen für uns selbst
    wir gehen für alle
    stets Hand in Hand
    Gehen und den Frieden berühren
    in jedem Augenblick
    Gehen und die Glückseligkeit berühren in jedem Augenblick

    Jeder Schritt bringt eine frische Brise
    Jeder Schritt lässt eine Blume erblühen
    unter unseren Füssen
    Küss die Erde mit deinen Füssen
    Hinterlasse auf der Erde den Abdruck
    deiner Liebe und Glückseligkeit

    Die Erde wird sicher sein
    wenn wir in uns genügend Sicherheit verspüren.“

    (Text ist von Thich Nhat Hanh geklaut)

    Herzlichst der Pouvy
    Stefan

  4. Lieber Anderas,
    Dein Gebet spricht mich sehr an. Herzlichen Dank. Am Freitag wird übrigens in unserer Kirche das Herz Jesu Fest gefeiert, das mir sehr viel bedeutet, aber in unseren Regionen kaum mehr bekannt ist.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz, wo ich im Moment weile, Myriam

    • Hallo Myriam,

      magst Du mehr Informationen über das Herz Jesu und über das diesbezügliche Feiren berichten?
      Ich würde gern mehr darüber erfahren.

      Mit freundlichen Grüßen
      von Stefan

    • Hallo muntere Myriam,

      ❤ -liche Grüessli ind Schwiez zrück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s