Rundbriefkasten


4 Kommentare

schädliche Hilfe

Dank meinem Zugang zur Aufklärungsbewegung
habe ich vieles Schlechte hinter den Kulissen gesehen.
Seit fast 10 Jahren nun betreibe ich meinen Rundbrief
um Verbesserungsimpulse zu setzen.

Ich kann viel und eben auch viel Schlechtes in
meinen Mitmenschen sehen und dementsprechend
setze ich auch hier Verbesserungsimpulse.

Auf Nityas Blog fand ich nun folgendes Zitat:

Ihr seht immer den anderen in der Dunkelheit.
Das mag euch das illusorische Gefühl geben, dass
ihr hell seid, aber das kann euch keine Heiligkeit
geben. Und wenn ihr versucht, den anderen zu
erhellen, weil ihr glaubt, dass er in Dunkelheit
ist, macht das die Sache nur schlimmer – denn
das heißt, dem Schaden noch Spott hinzuzufügen.
Denn erstens ist die Dunkelheit eure Projektion,
und zweitens seid ihr nicht selber hell, ihr
könnt den anderen nicht erhellen.

Leute also, die versuchen, die Gesellschaft
zu transformieren, sind Übeltäter. Leute, die den
anderen verändern wollen, sind immer gefährlich.
Sie sind auf sehr subtile Weise Mörder. Und ihr
Mord ist so subtil, dass er nicht zu greifen ist.
Sie töten dich nicht direkt, sondern sie verkrüppeln
dich, sie beschneiden dich – und zwar „zu deinem
eigenen Guten“, so dass du nichts gegen sie sagen
kannst. Eure sogenannten Heiligen versuchen
nichts anderes, als die Dunkelheit zu zerstören,
die vielleicht gar nicht in euch ist, die sie aber in
euch hineinsehen. Sie sehen in euch eine Hölle,
weil das der einzige Weg ist, sich himmlisch
zu fühlen und zu sehen.

Osho: Die verbotene Wahrheit – über das Thomasevangelium

 


Ein Kommentar

Staffellauf gegen Rüstungsexporte

 

Frieden geht

Wenn die SPD einen Rüstungslobbyisten zum
Generalsekretär befördert.
lars.klingbeil@bundestag.de

Wenn S. Gabriel die indische Korruptionsbekämpfung
hintertreibt, indem er sich für Rheinmetall engagiert,
von der schwarzen Liste zu kommen
.
sigmar.gabriel@bundestag.de

Wenn ausgerechnet das Wirtschaftsministerium
über Export-Ausnahmegenehmigungen entscheidet.
peter.altmaier@bundestag.de

Wenn der geheim tagende Bundessicherheitsrat
(diverse Minister unter Leitung von A. Merkel)
zu 60 % an menschenrechtsverletzende und
kriegsführende Länder exportieren lässt
 und
damit u. a. Beihilfe zum Mord leistet.
internetpost@bundesregierung.de

usw

usf

 

Frieden geht

Wenn wir uns z. B. hier → auf den Weg machen.
info@frieden-geht.de


Hinterlasse einen Kommentar

Nobel-Institut steigt aus Atomwaffenfinanzierung aus

Große Erfolge dürfen auch gefeiert werden.

an:
info@icanw.org
kontakt@facing-finance.org
postmaster@nobel.no

p

Liebe Friedensaktivisten

Auch ich trinke am 10. Dezember einen Sekt.
Die ICAN bekommt 
in Oslo den Friedensnobelpreis überreicht
und kann sich mit diesem Rückenwind noch 
erfolgreicher
für den UN-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen einsetzen.

Und gerne noch ein zweites Gläschen.
Auf Facing Finance und ihren Erfolg, dass sich das Preisgeld 
zukünftig nicht mehr u. a.  aus Atomwaffen-Firmen speist!