Rundbriefkasten


Hinterlasse einen Kommentar

…, NSU, Syrien, …

Sogar die ÖffentlichRechtlichen setzen schon NSU-Puzzleteile zusammen, welche zunehmend das Bild eines Staates zeigen, der sich wie ein Terrorist gebärdet, um Waffenhandel und Kinderprostitution zu vertuschen.

 

Durch die ebenfalls staatlichen false flags in Frankreich nimmt sich nun das deutsche Parlament schnell und lautlos heraus, illegal syrischen Luftraum verletzen zu dürfen. Völkerrecht? Grundgesetz?  Soldaten! Verweigert den Syrien-Befehl!

 

Alle Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede
gegen die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit
eines Staates gerichtete oder sonst mit den Zielen der Vereinten Nationen
unvereinbare Androhung oder Anwendung von Gewalt.
UN-Charta 2(4)


10 Kommentare

9/11 auch ohne die Sprengungstheorie erklärbar

Zum 9/11-Jahrestag hinterfrage ich die Sprengungstheorie.

Schauen wir uns die Konstruktion der WTCs an:
die Betonebenen waren zwischen dem Mittelkern und der
Außenwand festgemacht. Beidseits waren dünne Aufhängungen
in dicke Stahlträgern eingehängt und mit Bolzen befestigt.


Quelle

Die Stützstruktur und diese Krampen als besonderer
Schwachpunkt haben an den Einschlagstellen unter der Hitze
zunehmend an Stabilität verloren. Beim WTC 2 schneller, da
die Feuerschutzbeschichtung schlechter war und das Flugzeug
weiter unten einschlug. Die Platten verloren die Verankerung
und krachten dem geringsten Widerstand folgend aufeinander
(-> Explosionen).


Quelle

Die anderen fünf WTC-Hochhäuser stürzten durch den
Trümmerregen,
 Brände und die beiden „Erdbeben“ im Laufe
der Zeit ebenfalls ein
. Das oft als Beweis für die Sprengungsthese
herangezogene WTC 7 mit seinen riesigen Öltanks brannte
sieben Stunden bevor es einstürzte.

  Es braucht keine Sprengungen als Erklärung  …

 

Kritik und Widerstand sind niemals sinnlos, auch wenn 
sie unmittelbar nichts bewirken. Denn sie halten 
Maßstäbe aufrecht; sie wirken durch ihre pure 
Existenz als Korrektiv des öffentlichen Bewusstseins.
Hans Rauscher


Hinterlasse einen Kommentar

Wem dienen die Gotteskrieger?

H. Clinton behauptete, dass die USA Taliban aufbauten,
um die Sowjetunion aus Afghanistan zu vertreiben.
Dabei provozierte der Aufbau von Al CIAda-Netzwerken
den Einmarsch erst, wie Z. Brzezinski, Sicherheitsberater
des damaligen US-Präsidenten J. Carter,  stolz zugab.

Auch das aktuelle IS-Kalifat baute der Westen auf -> gegen
Syrien
. Jürgen Todenhöfer verlinkt auf das Originaldokument.